Kanzleisoftware

Advoware

Die drebis-Schnittstelle von Advo-ware

Advo-ware bietet Ihnen durch die Integration der drebis-Schnittstelle die Möglichkeit, alle Vorteile der elektronischen Rechtsschutz-Korrespondenz optimal auszunutzen. Dazu gehört insbesondere das drebis-Leistungsversprechen, welches eine sichere, schnelle, einfache und kostenlose Kommunikation mit den teilnehmenden Versicherern garantiert.

Die Vorteile der Advo-ware drebis-Schnittstelle auf einen Blick:

  • Versand und Empfang von Nachrichten direkt in Advo-ware
  • Keine doppelte Dateneingabe: Formulare werden automatisch mit den Daten der gewählten Akte vorbelegt
  • Automatische Zuordnung der gesamten Korrespondenz (gesendete und empfangene) zur jeweiligen Aktengeschichte
  • Komfortable Auswahl von Datei-Anhängen über die Aktengeschichte oder das Dateisystem
  • Möglichkeit zur Speicherung von Vorlagen für freie Korrespondenz
  • Zentrale, Akten-übergreifende Übersicht der gesamten Rechtsschutz-Korrespondenz mit Möglichkeit zur Filterung und Sortierung

Annotext

Die AnNoText drebis-Schnittstelle: Rechtschutzschadenfälle abwickeln - einfach, klar und schnell. Alle profitieren von dieser Lösung. Weniger Kosten und eine enorme Zeitersparnis für Sie, vereinfachte Prozesse für die Rechtsschutzversicherung und schnellere Deckungszusagen für Ihre Mandanten.

Die Vorteile auf einen Blick:

  • Mehr Effizienz durch Vollintegration in die AnNoText-Software
  • Porto- und Handling-Kosten sparen durch vollständig papierlose Prozesse
  • Keine Rückfragen durch standardisierten Abfrageprozess bei allen beteiligten RSV
  • Beschleunigte Deckungsentscheidung mit Reaktionszeitgarantie
  • Schnellere Rechnungsprüfung durch vereinfachte und renommierte Prozesse

Die drebis-Plattform – vollintegriert in die AnNoText-Software:

  • Keine Doppelerfassung notwendig
  • Die bereits in die elektronische AnNoText-Akte eingepflegten Beteiligten
  • Daten werden automatisiert und umfänglich an die drebis-Plattform übergeben
  • Keine gesonderte Installation notwendig
  • Die technische Schnittstelle zur drebis-Plattform ist über hochsichere Webservices in die AnNoText-Software integriert
  • Hin- und Rückweg integriert
  • Die strukturierten Datensätze (XML) werden standardisiert und ausschließlich elektronisch zwischen der AnNoText-Software und den Systemen der Rechtsschutzversicherer ausgetauscht
  • Beliebige Dokumente aus dem AnNoText-Dokumentenmanagement-System können den Nachrichten hinzugefügt werden

Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Webseite unter:

drebis & Annotext

BSAnwalt

Mit der kostenlosen Schnittstelle zu drebis haben Sie in BSAnwalt die Möglichkeit, unkompliziert und schnell mit den Versicherungen zu korrespondieren.

Bereits in BSAnwalt gespeicherte Daten wie Versicherungsnummer o.ä. werden automatisch in die entsprechenden Felder von drebis übernommen und müssen somit nicht doppelt erfasst werden. Ebenso werden Daten, die Sie bei der Erfassung in drebis eintragen, in den entsprechenden Datenfeldern von BSAnwalt gespeichert.

Die Auswahl der gewünschten Schriftstücke, egal ob Deckungsanfragen, Schadenmeldungen oder anderweitigen Texten, erfolgt durch einfaches Markieren aus dem Aktenlebenslauf des Mandates.

Übermittlungsbestätigungen von drebis und Antworten der Versicherungen werden automatisch den entsprechenden Mandaten zugeordnet und gespeichert.

Selbstverständlich erfolgt die Übermittelung der Daten und Schriftstücke an drebis über eine sichere SSL-Verbindung.

www.bs-anwalt.de

ReNoStar

drebis-Schnittstelle in der Anwaltssoftware ReNoStar

Online-Deckungsanfragen noch einfacher gestalten, die ideale Kombination der Anwaltssoftware ReNoStar mit drebis

Über die Schnittstelle in der Anwaltssoftware ReNoStar zur Internetplattform drebis erfolgt eine Kommunikation zwischen Kanzlei und diversen Rechtschutzversicherungen. Damit ist die Erstellung von Deckungsanfragen in Richtung Rechtsschutzversicherung und die nachfolgende Kommunikation (Deckungszusage, weiterer Schriftverkehr wie Kostennoten und Vorschussrechnungen) möglich. drebis leitet die Deckungsanfrage online an die Versicherung. drebis überträgt die Daten sicher.

drebis-Schnittstelle in ReNoStar, Ihre überzeugenden Vorteile:

1. Hoher Dienstleistungsfaktor

Komfortabel für Mandanten

  • Anwalt kümmert sich um alles
  • Keine eigene Anfrage bei Rechtschutzversicherung nötig
  • Schnelle Bearbeitung und Sicherheit
  • Keine eigene Nachfrage über gelbe Post wie früher

2. Zeitersparnis, Materialersparnis

Beschleunigter Bearbeitungsprozess

  • Durch die elektronische Verarbeitung und den Wegfall des klassischen Postwegs
  • Durch die Übernahme von Daten aus der Kanzleisoftware

Weniger Papier

  • Keine gelbe Post
  • Kein Schriftverkehr durch Nachfragen seitens des Versicherers oder Nachreichen von Daten durch die Kanzlei
  • Keine Kopien nötig, da Übertragung aller Informationen online

3. Komfortabel für die Anwaltskanzlei

  • Integriert in Kanzleisoftware
  • Kein Umswitchen zwischen verschiedener Software
  • Komfortables Speichern und Abrufen aus der Aktenhistorie
  • Kundendaten aus Kanzleisoftware importierbar
  • Weniger fehleranfällig
  • Kein Medienbruch

4. Schnelle Verarbeitung auf Seiten der Versicherer

Alle Informationen werden geliefert

  • Optimale Information für Versicherer
  • Fragebogen jeweils von Versicherer vorgegeben
  • Daher weniger Rückfragen
  • Schnelle Klärung der Deckung ist möglich
  • Übertragung von Daten in 5 Minuten (optional durch Versicherer festgelegt halbstündlich)
  • Bearbeitungsversprechen der Versicherer:
  • maximal 2 Tage
  • Kostennoten und Vorschussrechnungen werden unmittelbar bearbeitet
  • Priorität gegenüber gelber Post

Leistungsumfang

  • Einrichtung und Pflege der Zugangsdaten zu drebis
  • Übergabe einer Deckungsanfrage direkt über die drebis-Schnittstelle als Datensatz
  • Einlesen der Deckungszusage der Versicherung in ReNoStar
  • Abwicklung der Folgekorrespondenz über die drebis-Schnittstelle

WINMACS

Einfach und intuitiv zu bedienen, auch mit drebis-Schnittstelle

In die Kanzleisoftware WinMACS der Rummel AG können die drebis-Funktionen nahtlos integriert werden. Damit führen Sie Ihre elektronische Kommunikation mit Rechtsschutzversicherungen - wie Deckungsanfragen und sonstige Korrespondenz - direkt aus der Kanzleisoftware heraus durch. Ein Wechsel zwischen unterschiedlichen Programmen ist nicht erforderlich.

Direkt aus der WinMACS-Mandatsakte heraus

Aufbau und Handhabung von WinMACS orientiert sich an den herkömmlichen Arbeitsprozessen in der Kanzlei und ist somit stark aktenorientiert. Das drebis-Modul öffnen Sie deshalb kontextbezogen direkt in der WinMACS-Mandatsakte, so wie viele andere Funktionen in WinMACS auch.

Der drebis-Bereich in der WinMACS-Akte

Nach einem Klick auf den drebis-Button in der Akte werden Ihnen alle empfangenen und gesendeten Nachrichten übersichtlich mit Details angezeigt. Dokumente zu den einzelnen Nachrichten können Sie, wie aus E-Mail-Programmen gewohnt, einfach per Doppelklick öffnen.

Deckungsanfragen und Nachrichten an Versicherungen versenden

Um eine Deckungsanfrage an die Rechtsschutzversicherung zu senden, klicken Sie auf den Button "Deckung". Soweit Sie an anderer Stelle in WinMACS bereits die Rechtsschutzversicherung des Mandanten hinterlegt haben, werden Versicherung und Versicherungsscheinnummer automatisch übernommen. Ansonsten wählen Sie die empfangende Versicherung bequem aus einem Listenfeld aus.

Für alle anderen Mitteilungen an Versicherungen klicken Sie auf den Button "Nachricht". Auch hier können Sie beliebige Dateien als Anhang anfügen. Wenn Sie Dokumente aus dem WinMACS-Bestand hinzufügen, können Sie diese, wenn gewünscht, vorher automatisch in ein PDF umwandeln lassen.

Angaben über Aktenbeteiligte müssen Sie nicht von Hand erfassen. Mandanten, Gegner und Drittbeteiligte aus der WinMACS-Akte sind im unteren Fensterbereich aufgelistet. Wenn sie markiert sind, werden deren Daten mit übermittelt.

Nach dem Versenden sollten Sie in der Regel innerhalb von 2 Werktagen Antwort von der Versicherung erhalten.

Überblick über alle Antworten auf Deckungsanfragen und Nachrichten

Einen schnellen Überblick über sämtliche Antworten auf Deckungsanfragen und andere eingegangene Nachrichten können Sie sich aktenunabhängig auflisten lassen. Genauso wie im drebis-Bereich einer Akte wird Ihnen hier jede einzelne Nachricht mit Empfangs- bzw. Sendedatum, mit Registernummer und Sachbeschreibung der WinMACS-Akte und der entsprechenden Rechtsschutzversicherung des Mandanten aufgelistet.

Bei allen Fragen zur drebis-Schnittstelle von WinMACS steht Ihnen das Team der Rummel AG gerne zur Verfügung:

Rummel AG

Tel. 09123/1830-0

E-Mail info@rummel-ag.de

Web www.rummel-ag.de

Sankt-Salvator-Weg 7

91207 Lauf a.d. Pegnitz

RA-MICRO

In der RA-MICRO Kanzleisoftware ist mit der kostenlosen E-Rechtsschutz-Schnittstelle automatisch eine Anbindung an das drebis-Portal der adesso AG integriert. Vollstrukturierte Deckungsanfragen lassen sich über die E-Rechtsschutz-Anwendung direkt an drebis übermitteln. Nach Eingabe der Aktennummer werden hierbei alle formellen Falldaten (Aktennummer, Aktenkurzbezeichnung, Versicherung, Versicherungsscheinnummer, Mandantenstammdaten) aus der Akte übernommen und in das drebis-Formular übertragen.

Teilstrukturierte Deckungsanfragen, Folgekorrespondenzen, Gebührenrechnungen und generell der Versand von Dateianlagen erfolgen mit dem E-Brief automatisch über die RMO VS Schnittstelle ebenfalls direkt an drebis mit nur einem Mausklick aus dem elektronischen Ausgangspostfach (A-Postfach) der RA-MICRO Kanzleisoftware heraus.

Beim Versand wird automatisch eine Abschrift (Aktenretent) in die elektronische Akte (E-Akte) des Dokumenten-Management-Systems (DMS) der RA-MICRO Kanzleisoftware gespeichert.

RA-MICRO überprüft alle 5 Minuten automatisch, ob neue Nachrichten (Übermittlungsbestätigungen und Antworten der Versicherungen) vorliegen. Sind neue Nachrichten vorhanden, werden diese automatisch abgerufen und stehen im elektronischen Eingangspostfach (E-Postfach) zur weiteren Bearbeitung bereit.

RA-Micro Produkte

GKO

Anleitung für die Benutzung von drebis

drebis ist ein Schadenmanagementsystem, das im Schaden- bzw. Leistungsfall den schnellen elektronischen Austausch zwischen Anwaltskanzlei und Rechtsschutzversicherung ermöglicht. Die Nutzung von drebis ist kostenfrei.

Registrierung

Um das drebis-Portal nutzen zu können, müssen Sie sich dort zunächst registrieren.

Die Registrierung erfolgt über Stammdaten, Stammdaten Kanzlei, dort Karteireiter drebis durch Anklicken des Buttons Kundenregistrierung. Sie gelangen dann in das Anmeldeformular, das z.T. schon mit Ihren Daten aus den Kanzleistammdateneinträgen gefüllt und noch ergänzt werden muss. Den künftigen Benutzernamen und das Passwort können Sie hier selbst vorgeben.

Nach Absenden der Daten werden Benutzername und Passwort in den Karteireiter drebis im Kanzlei Manager automatisch übernommen und die Aktivierung mit Häkchen gekennzeichnet.

Speichern Sie diese Einträge nunmehr mit OK ab und starten Sie den Kanzlei Manager noch einmal neu.

Wenn Sie bereits bei drebis registriert sind, müssen im Kanzlei Manager Benutzername und Passwort nur auf dem entsprechenden Karteireiter eingetragen, das Häkchen bei Aktivierung gesetzt und die Angaben abgespeichert werden, damit das Programm die Verbindung mit drebis herstellen kann.

Mit Ihren Zugangsdaten (Benutzername, Passwort) können Sie sich im übrigen auch außerhalb des Kanzlei Managers in das drebis-Portal einloggen:https://www.test-drebis.de/ .

Deckungsanfrage

drebis ist mit der Mandantenakte verknüpft, so dass alle Aktivitäten aus der Mandantenakte gestartet werden.

Nachdem Sie eine Rechtsschutzversicherung im Adressmenü der Akte erfasst haben, wird in dem Adressfenster ein neuer Button Deckungsanfrage angelegt.

Klicken Sie den Button Deckungsanfrage an, so öffnet sich ein Fenster, in welchem Sie zunächst den Mandanten und ggf. weitere Auftraggeber auswählen können.

Nach Anklicken des Buttons OK werden Ihnen die Übermittlungsdaten noch einmal angezeigt. Im rechten unteren Bereich haben Sie auch noch eine Schaltfläche, mit Hilfe derer Sie Dokumente anhängen und diese auch mit Kommentaren versehen können.

Wenn Sie nun den Button Senden betätigen, gelangen Sie in das Deckungsanfrage-Formular auf dem drebis-Portal, das bereits die in der Aktenverwaltung erfassten Daten enthält und von Ihnen noch ergänzt werden muss. Nach Ausfüllen aller erforderlichen Angaben wird die Deckungsanfrage endgültig gesendet.

Verwaltung drebis

Sobald Sie bezüglich drebis in einer Akte aktiv waren, wird im unteren Bereich der Mandantenaktenverwaltung ein neuer Button mit der Bezeichnung drebis-Info angelegt.

Hier wird die gesamte Kommunikation mit drebis aufgelistet. Aus diesem Fenster heraus lassen sich auch noch weitere Aktionen veranlassen (s.u.)

Antworten der Versicherung abrufen

Nachrichten des Versicherungsunternehmens lassen sich auf zwei Wegen abrufen, zum einen über den Button Infocenter im Hauptmenü des Kanzlei Manager, zum anderen in der jeweiligen Akte über den Button drebis-Info. Sobald eine Nachricht der Versicherung vorliegt, weist der Button Infocenter im Hauptmenü des Kanzlei Manager einen drebis-Hinweis auf mit Anzahl der vorhandenen Nachrichten.

Nach Anklicken des Buttons und Auswählen des Unterpunkts Übersicht drebis öffnet sich ein Informationsfenster mit entsprechenden Nachrichteinträgen.

Ein entsprechendes aktenbezogenes Fenster erhalten Sie beim Anklicken des Buttons drebis-Info in der jeweiligen Akte.

Unabhängig davon, über welchen Weg Sie sich Nachrichten anzeigen lassen, ist das weitere Prozedere einheitlich:

Klicken Sie in dem Fenster auf Nachricht abrufen. Sodann wird die Nachricht des Versicherers vom Portal heruntergeladen und als Listeneintrag angezeigt.

Wenn Sie in dem Folgefenster auf Nachricht öffnen klicken, erhalten Sie ein Benachrichtigungsfenster, das allgemeine Daten, die Information, um welche Art von Nachricht es sich handelt sowie die Nachricht als PDF-Datei enthält. Die PDF-Datei können Sie mit Doppelklick öffnen und lesen oder ggf. aus dieser Maske heraus direkt in die elektronische Akte überführen.

Das Fenster enthält auch einen Button Nachrichterhalt bestätigen. Sobald Sie diesen betätigen, werden die Nachrichten im Portal als "gelesen" markiert und bei der nächsten Abfrage nicht erneut heruntergeladen.

Nach Bestätigung des Erhalts speichern Sie die Nachricht mit OK ab.

Hinweis:

Die Antwort auf eine Deckungsanfrage enthält zwei Nachrichten: zum einen die Antwort der Versicherung und zum anderen die übermittelte Deckungsanfrage als pdf-Datei.

Die in der Antwort der Versicherung genannte Schadennummer müssen Sie noch bei der Adresse der Rechtsschutzversicherung eintragen und speichern.

Freie Korrespondenz

In dem Fenster, das nach Anklicken der drebis-Info in der Akte erscheint, gibt es noch einen Button Freie Korrespondenz. Hierüber haben Sie die Möglichkeit, Dokumente und Nachrichten zu einem speziellen Schadensfall an den Versicherer zu senden.

Das Fenster enthält ein leeres Feld, in welchem Sie den Text erfassen können. Das Anhängen von Dateien entspricht dem Prozedere in der Deckungsanfrage. Nach dem Sendevorgang erhält man von dem Portal eine Zusammenfassung übermittelter Daten als pdf.

NoRA

NoRA Advanced bietet die Möglichkeit, direkt aus der Anwendung die komplette Korrespondenz mit den Rechtsschutzversicherungen elektronisch ohne Medienbruch abzuwickeln. Deckungsanfragen, allgemeine Korrespondenz bis hin zu Rechnungen können schnell und direkt übermittelt werden. Sie haben den kompletten Überblick auf die übermittelte Korrespondenz mit der Versicherung.

Arbeiten mit drebis aus dem eFolder

Im NoRADesktop befindet sich auf der linken Seite der Punkt drebis. Durch einen Klick auf drebis, gelangen Sie in die Übersicht des drebis-Moduls. In dieser Übersicht haben Sie die Möglichkeit eine Deckungsanfrage zu stellen, die Übersicht zu aktualisieren, alle Beteiligten Versicherungsunternehmen abzurufen und die Liste aller aktiven Akten in drebis zu aktualisieren.

Deckungsanfrage über drebis

Legen Sie zunächst wie gewohnt die Akte an mit Mandanten und der entsprechenden RS-Versicherung.

Durch einen Klick auf die Schaltfläche "Deckungsanfrage" öffnet sich ein Fenster, in dem Sie eine Akte und den dazugehörigen Mandanten auswählen.

Sollte die Rechtsschutzversicherung des Mandanten noch nicht mit einer Versicherung aus dem drebis-Portal verknüpft sein, öffnet sich ein Fenster, in dem Sie die Rechtsschutzversicherung einer Rechtsschutzversicherung aus dem drebis-Portal zuordnen. Diese Zuordnung wird gespeichert und bei der nächsten Verwendung der Rechtsschutzversicherung wird die Verknüpfung automatisch geladen.

Nachdem Sie die Versicherung ausgewählt haben, öffnet sich Ihr Browser und Sie können alle benötigten Daten in den Dialog von drebis eintragen. Soweit möglich werden die Daten übernommen. Die in NoRA Advanced enthaltenen referatsspezifischen Daten wie z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht, Unfallrecht etc. werden sukzessive übergeben werden können.

Antwort zur Deckungsanfrage von drebis

Nachdem Sie die Deckungsanfrage gestellt haben, erhalten Sie nach kurzer Zeit eine Antwort vom Webportal drebis, dass die Anfrage verarbeitet wurde.

Sie können jetzt über die Funktion "Dokument speichern" die Anfrage Information zur Akte speichern oder als gelesen markieren. Die Information wird dann automatisch gelöscht.

Antworten von drebis abrufen

Nach der Deckungsanfrage erhalten Sie von der RS-Versicherung eine Deckungs- Zu oder Absage.

Sie können jetzt wie oben beschrieben die Deckungsbestätigung zur Akte speichern.

Arbeiten mit drebis aus der Akte

Deckungsanfrage aus der Akte

In der Dokumentenübersicht zu einer Akte haben Sie ebenfalls die Möglichkeit wie oben beschrieben eine Deckungsanfrage zu erstellen. Die Unterscheidung liegt darin, dass die in der Dokumentenansicht markierten Dokumente als Anhang übergeben werden.

Übersendung der Korrespondenz an die RS Versicherung

Wollen Sie Korrespondenz übertragen, markieren Sie die zu übertragenden Dokumente. Ist die Akte bereits im drebis-Portal angelegt, werden keinerlei weitere Informationen benötigt. Ist eine Korrespondenz erfolgreich übertragen worden, öffnet sich ein neues Fenster in dem Sie die Übermittlungsbestätigung zu der Akte speichern können.

Es ist also möglich, eine Deckungsanfrage auch mit entsprechender Korrespondenz bei der RS-Versicherung zu stellen.

Übersendung der Rechnung an die RS Versicherung

Dieser Service dient der Vereinfachung der Prüfung, der Rechnung und der Zahlungsanweisung. Die Rechnungsdaten werden aus dem RVG Programm übernommen und bestehen aus der Rechnungskopf und einer Liste der Rechnungspositionen.

Zusätzlich zu den strukturierten Rechnungsdaten muss das Rechnungsdokument mitgeliefert werden.

Erstellen Sie zunächst wie gewohnt die Rechnung. Gehen Sie dann wie oben beschrieben vor. Sie markieren die Rechnung und klicken auf "Veröffentlichen" drebis "Rechnung". Wählen Sie die entsprechende Rechnung aus und bestätigen Sie die Markierung durch "Übernehmen".

RA WIN 2000

Das RA WIN 2000-Team hat für die Entwicklung der verschiedenen Programmteile auf die langjährigen praktischen Erfahrungen von Juristen, Rechtsanwalts- und Notarsfachangestellten, Betriebs- und Volkswirten, Steuerberatern und IT-Ingenieuren zurückgreifen können. Deren Wünsche und Erfahrungen, aber auch die unserer Anwender aus über zehn Jahren Geschäftspartnerschaft haben wir in die Entwicklung der vorliegenden juristischen Branchenlösung eingebracht.

Die Vorteile unserer Software sind, ihren Anwendern nachhaltige Effizienz zu verschaffen und dazu beizutragen, Umsatz- und Ertragssteigerungen zu ermöglichen und die routinemäßigen Arbeitsabläufe weitgehend zu automatisieren.

RA WIN 2000 besteht nicht nur aus einzelnen Programmen wie z. B. der Adress- oder Aktenverwaltung.

Neben den Zusätzen (z. B. Gerichtsorte suchen, Kostenrisiko errechnen, Restalkoholberechnung oder der Nutzungsausfalltabelle), welche über das Hauptprogramm zu finden sind, gibt es die verschiedensten Module die eine Installation von RA WIN 2000 voraussetzen und Module die keine Installation benötigen jedoch mit RA WIN 2000 zusammenarbeiten.

j-lawyer.org

j-lawyer.org ist eine kostenfreie Softwarelösung für Anwaltskanzleien und beinhaltet eine Anbindung an das drebis-Portal der adesso AG. Die Vorteile einer solchen Integration sind v.a. Zeitersparnis, Vermeidung von Doppel- und Fehleingaben, Kostenreduktion durch entfallende Porto- und Faxkosten und eine schnellere Abarbeitung der Geschäftsfälle für Ihre Mandanten.

Einstiegspunkt ist dabei stets die Akte: von hier aus können strukturierte Nachrichten wie Deckungsanfragen und -erweiterungen sowie Kfz-Schadenmeldungen erstellt und übermittelt werden - entweder per Rechtsklick auf eines oder mehrere Dokumente oder direkt mit einem Klick aus der Akte heraus. Auch das Übermitteln beliebiger Mitteilungen funktioniert nach diesem Prinzip.

Ein intuitiv zu bedienender Assistent führt den Anwender dabei durch die notwendigen Schritte - alle bereits vorhandenen Informationen zur Akte, zu Mandanten und weiteren Beteiligten werden automatisch übernommen und können vor der Übertragung geprüft und ggf. angepasst werden.

In einem zentralen Posteingang für Drebis-Nachrichten werden eingehende Empfangsbestätigungen und Antworten der Versicherungsunternehmen gesammelt und können von dort einfach in die jeweilige Akte übernommen werden.

Mit Ihren Fragen zur Drebis-Schnittstelle in j-lawyer.org wenden Sie sich an info@j-lawyer.org oder nutzen Sie das Anwenderforum unter http://www.jlawyer.org.

DATEV

Die drebis-Schnittstelle zu DATEV Anwalt classic pro

Die intelligente Lösung zur Erleichterung Ihrer elektronischen Rechtschutz-Korrespondenz.

Mit der kostenlosen AdvoConnect-Schnittstelle über unseren Softwarepartner AdvoService GmbH

bieten wir Ihnen alle funktionalen drebis-Vorteile - topaktuell auf Basis der jeweils gültigen drebis-

Spezifikation.

Hiervon profitieren Sie:

  • durchgehender elektronischer Prozess
  • schnelle einfache Abwicklung von Rechtschutzschadenfällen
  • Leistungsversprechen der Rechtschutzversicherer von zwei Werktagen bei vollständig
  • übermittelten Deckungsanfragen
  • direkte Einbindung von AdvoConnect im DATEV Arbeitsplatz pro
  • Veröffentlichung von drebis-Akten
  • Sicht auf Aktendokumente aus Digitaler Dokumentenablage, DATEV DMS classic pro oder Historie
  • direkter Versand von Dokumenten
  • Aktenvita-Funktionen zum Öffnen und Drucken von Dokumenten, Hinzufügen, Bearbeiten und Löschen von Vitaeinträgen uvm.

Bei Interesse an der drebis-Schnittstelle von DATEV sowie den DATEV-Lösungen für Rechtsanwälte

stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Sprechen Sie uns an!

Tel.: 0800 3283863
E-Mail: datev-anwalt-vertrieb@datev.de

Software-Support

Hier finden Sie mehr Informationen zu dem richtigen Ansprechpartner Ihres Softwareanbieters.

Mehr Infos